Mittwoch, 8. Juni 2011

Jongliersäckchen / Juggling Bags

Jonglieren fördert die Sinne, steigert das Konzentrationsvermögen, trainiert die Auge-Hand-Koordination, vernetzt die beiden Gehirnhälften, baut Stress ab, steigert die Ausdauer...und macht riesigen Spaß.
Für Anfänger sind Jongliersäckchen sehr gut geeignet, da sie das Auffangen erleichtern und viel besser in der Hand liegen, als Bälle. Aber das Beste: Wenn sie runterfallen, rollen sie nicht weg!

Die pyramidenförmigen Jongliersäckchen sind ganz einfach zu nähen:
Man schneidet ein Quadrat zu, näht zwei Seiten zusammen, füllt die Säckchen mit Reis und näht die dritte Seite quer zu, so dass die Nähte der beiden anderen Seiten dann in der Mitte der Dritten aufeinander liegen.






Kommentare:

  1. Wir haben solche Säckchen, die wie Pyramiden aussehen. Mit denen kann man auch gut jonglieren. Unsere sind mit kleinen Bohnen gefüllt.

    AntwortenLöschen
  2. Unsere Säckchen sind auch pyramidenförmig. Das kann man nur auf den Fotos nicht so gut erkennen...

    AntwortenLöschen